Zum Hauptinhalt springen

MARKISENZELTE VON DWT

Markisen sind ein beliebtes Zubehör für Kurzreisen und -aufenthalte mit dem Caravan. Markisen können mit wenigen Handgriff en einen wunderbaren Schatten spenden. Doch oftmals ist es der Camperwunsch, die Markise mit weiteren Wandteilen zu bekleiden, um den Sonnenschutz zu erweitern oder aus der Markise schrittweise ein Markisenzelt, einen wettergeschützten Zusatzraum, entstehen zu lassen.


Tipp: Beachten Sie weiterführende Infos hier.

Filter
Bauart
  • ganzeingezogene Zelte
  • teileingezogene Zelte
  • freistehende Zelte
  • Sonnendächer
  • Zusatz-Zelte
  • Zubehör
  • Markisenzelte
  • Campingzelte
Zelttiefe
  • 150 cm
  • 180 cm
  • 200 cm
  • 210 cm
  • 240 cm
  • 250 cm
  • 270 cm
  • 280 cm
  • 300 cm
  • > 300 cm
  • Wunsch Tiefe
Einsatzzweck
  • Reise-Zelte
  • Saison-Zelte
  • Ganzjahres-Zelte
  • Winterzelte
  • Kurzreise-Zelte
Gestängeart
  • Air In-Luftschlauch-Konstruktion
  • Alu-Gestänge
  • Stahl-Gestänge
Tags
  • Hubbett-Caravan-Zelte
  • Easy
  • Sale
  • Specials
  • Neu

Neu im Hause dwt ist jetzt ein vollständiges Programm an Markisen-Anbauteilen. Ob für einen zusätzlichen Sonnenschutz, als Regen- oder Wetterschutz oder mit dem Ziel, ein vollständiges Markisenzelt zu errichten, können je nach Modell Wandteile modular zusammengefügt werden.

Mit wenigen Handgriffen lassen sich die Wandteile montieren und stiften in wenigen Minuten den gewünschten Vorteil und Schutz. Die Anbauteile können auch zusammen mit der Bodenabspannung die Stabilität der Markise steigern. Treffen Sie die Entscheidung zwischen Markisenzelt oder einem klassischen Vorzelt.

Damit wir gemeinsam die richtigen Wörter und Begriffe finden, erklären wir Ihnen mit der nachstehenden Skizze, was wir meinen:


Damit wir uns richtig verstehen!

(A) Fahrzeughöhe
(C) Markisen-Anbauhöhe
(D) Markisenlänge
(E) Markisen-Ausfalltiefe
(F) Bodentiefe

(A) Fahrzeughöhe: Die Fahrzeughöhe umfasst meistens noch alle Erhebungen auf dem Fahrzeugdach und beschreibt somit die maximale Höhe des Fahrzeuges. Das Maß der Fahrzeughöhe ist bei der Größenbestimmung der Markisen-Anbauteile nicht relevant. Denn die Befestigung der Wandteile erfolgt ausschließlich an der Markise.

(B) Art der Markisenmontage: Wenn die Markise an der Fahrzeugwand montiert ist, so sprechen wir von einer Seitenwandmarkise. Hat die Markise ihren Platz auf dem Fahrzeugdach gefunden, so handelt es sich um eine Dachmarkise. Diese Unterscheidung ist wichtig, da dies Auswirkungen auf den Schnitt der Seitenwandteile hat.

(C) Markisen-Anbauhöhe: Wenn wir von der Markisen-Anbauhöhe sprechen, so meinen wir das Maß vom Erdboden bis zur Unterkante Ihres Markisenkastens (Seitenwandmarkise). Bei Dachmarkisen ist es das Maß vom Erdboden bis zur Unterkante des Markisen-Ausfallprofils. Wir empfehlen Ihnen vor der Messung, das Reisemobil optimal und in Waage auszurichten.

(D) Markisenlänge: Die Markisenhersteller bieten ihre Markisen in unterschiedlichen Längen an. Oftmals orientiert sich die Längenbezeichnung an der vollständigen Markisenlänge in geschlossenem Zustand. Das Maß des Markisentuches ist abweichend und für die Größenbestimmung der von uns angebotenen Vorderwandteile oder Vorderwandmodule nicht relevant.

(E) Markisen-Ausfalltiefe: Das Markisentuch gibt theoretisch die maximale Ausfalltiefe der Markise vor. Häufig jedoch begrenzen Konstruktion und Länge der Gelenkarme die Ausfalltiefe. Damit das Markisentuch über eine optimale Spannung verfügt, wird empfohlen die Markise nicht bis zum äußersten Punkt auszufahren. Bei der Konstruktion der Markisen-Anbauteile orientieren wir uns jedoch an dem Maß, bei dem eine optimale Tuchspannung erreicht wird.

(F) Bodentiefe: Ist abweichend von der Ausfalltiefe und wird horizontal von der Fahrzeugwand bis zum Markisen-Ausfallprofil gemessen.

Bitte beachten Sie: Die realen Maße der Markisen-Anbauteile weichen von den Größenbezeichnungen des Markisenherstellers ab. Um es auch für Sie einfach zu halten, übernehmen wir die Definition des Markisenherstellers.